Ritter, Clowns, Wikinger, Gärtner, Cowboys freuen sich auf einen fröhlichen Nachmittag ohne sportliche Ambitionen

Teilnehmer des Faschingsnachmittags rund um die Gruppe Bereits zum 6. Mal wurde am Samstag, 30.01.2016 eine Faschingsparty für die Gruppe "Miteinander-Füreinander" (eine Untergruppe der Ambulanten Kranken- und Altenpflege Mering unter der Leitung von Luise Sepp), von der Abteilungsleiterin der Abteilung Fitness & Prävention vom TV Mering, Wiltrud Bucher, mit ihrem bewährten Team, ausgerichtet.

Seit Jahren ist es Wiltrud Bucher ein Anliegen die Integration von Menschen mit Behinderung und Nichtbehinderten im TV Mering lebendig zu gestalten. Hierbei hat sich die nun schon seit 2010 organisierte Faschingsparty in der TV Mering eigenen Gymnastikhalle etabliert und gehört zum festen Terminplan bei beiden Gruppen.

Nach der Begrüßung durch Wiltrud Bucher vom TV Mering und der Gruppenleiterin der Gruppe Miteinander-Füreinander, Luise Sepp, war es auch in diesem Jahr für die Übungsleiterinnen und Helferinnen kein Problem alle Gäste, ob behindert oder nicht, nach dem wieder sehr üppigen Kuchenbuffett, mit fetziger Musik zu unterhalten.

Bei von Helga Salgado vorbereiteten Mitmachtänzen und Polonaisen bewegten sich alle ohne Berührungsängste mit Begeisterung und überschwenglicher Freude durch die liebevoll hergerichtete Gymnastikhalle.

Durch die Lebensfreude der Mitglieder der Gruppe Miteinander-Füreinander und deren Begleitungen und dem Spaß, den Wiltrud Bucher und die Übungsleiterinnen vom TV Mering verbreiteten, ging dieser kurzweilige Faschingsnachmittag viel zu schnell vorbei.

Vor der Verabschiedung konnten in diesem Jahr noch, als kleines Gastgeschenk, die anläßlich des 30jährigen Firmenjubiläums der Firma Betac-Dübel, Mering, gesponserten Rucksäcke, zusätzlich mit dem 100 Jahr Buch des TV Mering überreicht werden.